Die Wirtschaft in Kassel entwickelt sich in den letzten Jahren sehr positiv. Zahlreiche Unternehmen haben sich neu angesiedelt oder sind – auch räumlich – gewachsen. Um auch für die Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben und attraktive Gewerbeflächen anbieten zu können gilt es die vorhandenen Gewerbestandorte zu qualifizieren. Das Industrie- und Gewerbegebiet Waldau-West wurde als einer von bundesweit nur neun Modellstandorten in das Förderprogramm „ExWoSt“ aufgenommen. Dies gibt die Möglichkeit, in den kommenden beiden Jahren gemeinsam mit den ansässigen Unternehmen die Zukunft des Gebiets aktiv zu gestalten.
Das Projekt "Nachhaltige Weiterentwicklung von Gewerbegebieten" am Modellstandort Kassel Waldau-West wird unter der Federführung des Stadtplanungsamtes und in enger Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung sowie dem Netzwerk Industriepark Kassel sowie mit den ansässigen Unternehmen durchgeführt. Es ermöglicht eine nachhaltige Weiterentwicklung des Standorts. Im Mittelpunkt stehen städtebauliche, infrastrukturelle und unternehmensbezogene Ansätze, die zu einer Stärkung des Standorts und seiner Unternehmen beitragen sollen.

Das Projekt `Zukunft Waldau West' wird gefördert im Rahmen des  Forschungsprogramms „Experimenteller Wohnungs-  und Städtebau (ExWoSt).

bbsr logo         bmub logo small      exwost logo

Ausführliche Informationen auch unter  www.stadt-kassel.de  .

25. Juni 2017

Zukunft Elektromobilität - Arbeitskreis trifft sich bei Cl. Bergmann

clbBergmann 0617Um gemeinsam die besonderen Chancen rund um das Thema Elektromobilität zu erörtern, hatte im Kontext des Projektes ExWoSt - Zukunft Waldau West, C.L Bergmann am 13.6. zum Gedankenaustausch eingeladen. Ziel des Treffens war es, Möglichkeiten zu sondieren, Ideen auszutauschen und Ansatzpunkte für gemeinsame Schritte zu finden. Nach einer Vorstellung des gastgebenden Unternehmens  entwickelte sich schnell ein intensives Fachgespräch.
Das Thema Elektromobilität wurde von den Teilnehmenden als zentrale Zukunftstechnologie betrachtet, in der sich durch innovative Technologien und neue Konzepte für Hersteller, aber auch für Nutzer, ganz neue Möglichkeiten, aber auch Herausforderungen, ergeben. So ist etwa die Elektromobilität für E-Mobile oder E-Bikes nur mit einer leistungsfähigen Ladeinfrastruktur denkbar.
Um dies gemeinsam anzugehen wurden weitere Treffen vereinbart, bei denen konkret die Anschaffung von E-Mobilen, gegebenenfalls auch gemeinschaftlich durch Unternehmen, sowie die Installation von Ladestationen vor Ort im Industriepark dann Thema sein werden. Hier sind aktuell auch Fördermassnahmen möglich, die solche Investitionen mit unterstützen.
Angedacht wurde ebenfalls eine Exkursion zur Sammlung von Praxiserfahrung, welche im Herbst stattfinden könnte. Als Ziel wurde die RWTH Aachen vorgeschlagen. Hierzu wird noch konkret  über den Netzwerk-Newsletter informiert.

Ebenfalls im Herbst wird sich ein weiteres Treffen des Arbeitskreises mit Möglichkeiten der Photovoltaik (Energieerzeugung) als auch der Einsparung von Energie bei der Beleuchtung sowie in anderen Gebäudebereichen beschäftigen.

Interessierte Unternehmensvertreter sind herzlich eingeladen sich an den Treffen und Aktivitäten des Arbeitskreises zu beteiligen. Informationen erhalten Sie im Netzwerkbüro bei Christoph Külzer-Schröder unter 0561 430 2530.

____________________________________________________________________________________

29. April 2017

Zukunft Waldau-West: Initiativen für den Industriepark nehmen Fahrt auf

Gemeinsam Kosten sparen und Profil als innovativer Wirtschaftsstandort stärken, Erreichbarkeit verbessern, Image als grüner Industriepark weiterentwickeln, bessere Versorgung mit Breitband-Internet – die vielen guten Ideen aus der Auftaktveranstaltung des Projektes „Zukunft Waldau-West“ werden nun angegangen. Nutzen Sie die Chancen und beteiligen Sie sich an den Aktivitäten:


20. Dezember 2016

Tolle Resonanz bei Auftaktveranstaltung

Gut besucht war die Auftaktveranstaltung von Unternehmensvertretern und es fanden lebhafte Diskussionen statt. In Workshops wurden eine Reihe von Aktivitäten und weiterführenden Massnahmen vereinbart.
Unter Anderem widmen sich Arbeitsgruppen speziellen Themenbereich wie Außendarstellung des Industrieparks, Sicherheit,
Beschilderung usw.


17. November 2016

Einladung zur Auftaktveranstaltung ExWoSt: „Zukunft Waldau-West“

Die Wirtschaft in Kassel entwickelt sich in den letzten Jahren sehr positiv. Zahlreiche Unternehmen haben sich neu angesiedelt oder sind – auch räumlich – gewachsen. Um auch für die Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben und attraktive Gewerbeflächen anbieten zu können gilt es die vorhandenen Gewerbestandorte zu qualifizieren. Es freut uns daher sehr, dass das Industrie- und Gewerbegebiet Waldau-West als einer von bundesweit nur neun Modellstandorten in das Förderprogramm „ExWoSt“ aufgenommen wurde. Dies gibt uns die Möglichkeit in den kommenden beiden Jahren gemeinsam mit Ihnen die Zukunft des Gebiets aktiv zu gestalten.

Zusätzliche Informationen