5. Februar 2016

Praktikum bei Wagener Technik GmbH

Es ist der Traum eines jeden technikbegeisterten Schülers, in dieser Firma ein halbjähriges Praktikum zu absolvieren. Wagener Technik GmbH im Industriegebiet Kassel ist Spezialist für Kfz, Lkw, Elektronik und Spezialumbauten sowie für Hydraulik und Apparatebau.

wagenerDie Profis in Waldau verstehen sich seit Jahrzehnten auf die Dieseltechnik des Weltmarktführers Bosch. Dieselpumpen werden auf modernsten Prüfständen analysiert und Common-Rail-Systeme im Reinraum gewartet. Wir bieten dem Kunden, so Gesellschafter und GF Andreas Günther, die Diagnose, Ersatzteile und Instandsetzung auf allerhöchstem Niveau und mit einem Service, den nur sehr wenige Anbieter bundesweit leisten.
Die Wagener Technik ist Mitglied beim beim "Freundeskreis sozial engagierter Unternehmer e.V." und die Söhre-Schule hatte den Verein gebeten, ein Halbjahrespraktikum für ihren Schüler Iman Turkmany zu beschaffen. Im Vorgespräch zeigte dieser dann starkes Interessse an Technik. Er erhielt dann praxisgerechte Hinweise wie u.a.: "Das Handy bleibt in der Tasche". So vorbereitet konnte der Schüler in kurzer Zeit den Senior Bernd Günther von seinem Interesse an Technik überzeugen.
Seit 9.9.2015 bis 27.1.2016 ist er jede Woche bei der Wagener Technik tätig und sagt über sein Praktikum u.a.: "Ich bekam schon viele Aufträge, die alle sehr interessant waren. Vieles
konnte ich bald selbständig machen. Alle Mitarbeiter waren sehr freundlich und haben mir sehr viel gezeigt und erklärt. Manchmal musste ich auch sehr viel stehen. Mein Berufswunsch hat sich durch das Praktikum gefestigt im Bereich Maschinenbau oder als Ingenieur".
Die Wagener Technik wurde im Jahre 1927 von Ludwig Wagener in Kassel gegründet. Robert Günther, der Vater des aktuellen Seniors, übernimmt in 1952 die Leitung der Firma und sein Sohn Bernd tritt 1974 als technischerMitarbeiter in die Firma. Eine besondere Bedeutung in der Firmengeschichte hat das Jahr 1977, denn hier beginnt der Baubeginn neben dem ehemaligen Flughafen in Waldau, dem heutigen Firmensitz mit 13.000 qm Betriebsfläche. In 2002 feiert der renommierte Bosch-Service-Betrieb Wagener sein 75-jähriges Firmenjubiläum und in 2009 tritt Andreas Günther als weiterer Geschäftsführer in die Geschäftsleitung ein.
Heute ist die Firma Wagener breit aufgestellt und das führende und markenunabhängige Full-Servicezentrum in Kassel für PKW und LKW, nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert uns  Spezialist in folgenden Bereichen:
•    Bosch-Service mit Profitechnikern und Top-Ausstattung. Der Leistungsprüfstand ist bis 1.000 PS ausgelegt. Hier wird die modernste Dieseltechnik beherrscht.
•    Bott- u. Sortimo-Partner für komplette Fahrzeugeinrichtungen passgenau für Handwerker, Servicetechniker oder Kurierdienst sowie mit modernster Funk- und Signaltechnik ausgerüstete Fahrzeuge für Feuerwehr, Polizei, Rettungsdiensten, Taxis und andere Unternehmen.    
•    Auch für Menschen mit Handicap werden Fahrzeuge komplett z.B. rollstuhlgerecht umgebaut. Gemeinsam mit PARAVAN schafft Wagener Technik hier eine moderne  Mobilität für schwer- u. schwerstbehinderte Menschen für ihre täglichen Fahrten.
•    Kenwood und Hella Funktechnik - Einbau und Umbau für Einsatzleitfahrzeuge. In diesem Bereich werden neu eingebaut und auch repariert die Anlagen von Bosch, Kenwood, HYT, Motorola und vielen anderen Herstellern im 2 u. 4-Meter Bandbereich sowie digitalen Tetra-Funk.
•    Bosch-Classic für Oldtimer. Hier ist die Wagener Technik eines von 17 Zentren in Deutschland, wo ihr altes Schätzchen in den besten Händen ist. Auch wenn die Besitzer begnadete Schrauber sind, hilft manchmal nur ein erfahrenes Team abseits hochmoderner Elektronik und das gilt für alle Modelle und Jahrgänge.
1927 - da flog Lindberg über den Ozean und der Nürburgring wurde eröffnet. In Kassel packt Ludwig Wagener der Unternehmergeist und eröffnet eine offizielle Bosch-Dienststelle und vertritt bald die Marken wie Bosch, Varta und Zenith Vergaser.
2016 - nach 90 Jahren wirkt dies Entscheidung von damals noch nach, denn dieser Unternehmergeist und die Empathie rund um das Automobil wird in der Falderbaumstr. 25 noch täglich gelebt.

Bericht und Foto: Heinz Hibbeln

Bild: Werkstattleiter Harald Koether erklärt die einzelnen Komponenten eines Golfs

Zusätzliche Informationen